Saison-Vorschau – TVK wartet weiter auf Hallenfreigabe

Die TVK-Basketballer, Aufsteiger in die Oberliga, müssen weiter auf grünes Licht zur Nutzung der Sporthalle warten. Die Saison 2020/2021 der Basketball-Amateurligen hätte eigentlich am zweiten Septemberwochenende beginnen sollen. „Aufgrund der vorliegenden Fallzahlen in einzelnen Regionen unserer Verbandsgebiete und der Information, dass in vielen Vereinen ein regulärer Spielbetrieb zur Zeit noch nicht möglich ist“, wie es Johann Ammon vom Basketballverband Rheinland-Pfalz offiziell am vergangenen Sonntag in einer Email formulierte, „hoffen wir mit der getroffenen Entscheidung zur Planungssicherheit der Vereine beizutragen.

Weiterlesen

JBBL und WNBL startet ins neue Jahr

JBBL

Peter Bauer, Philipp Reis und Jonas Blöhm vom TV Kirchheimbolanden ziehen wieder ihr Bundesliga-Trikot an. Die Ferien sind vorbei – Schule und Basketball stehen wieder auf dem Stundenplan von „Kibos“ Nachwuchsasse. Mit den Morgenstern BIS Baskets Speyer treffen die TVK-Talente in der Jugend-Basketball-Bundesliga am Sonntag um 13 Uhr in Speyers Nordhalle auf die RheinStars Köln. Der Tabellenletzte aus der Pfalz ist Außenseiter gegen den Viertplatzierten aus dem Rheinland. Nach rund der Hälfte der Relegationsrunde hat sich die Spreu vom Weizen getrennt. Köln besitzt eine gute Ausgangssituation im Kampf um den Klassenerhalt, für die U16-Mannschaft um Headcoach Jordi Salto Sabate wird die Luft in Deutschlands Beletage immer dünner. Nach bislang zehn Saisonspielen wartet die „Pfalz-Auswahl“ am Standort Speyer weiter auf das erste Erfolgserlebnis.

WNBL

Endspurt in der Vorrunde der Weiblichen Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL): Nach der längeren Wettkampfpause über die Weihnachtsferien gehen die TVK-Talente Emma Bauer, Sonja Heinemeyer und Meike Bauer mit den Pfalz Towers wieder auf deutschem Parkett auf Korbjagd. Die „Pfalzauswahl“ trifft am Sonntagmittag um 12 Uhr in der heimischen Kreissporthalle Schifferstadt auf den Tabellenzweiten USC Freiburg – eine anspruchsvolle Aufgabe! Bereits im Hinspiel im Breisgau wurden den Nachwuchstalenten des TV Kirchheimbolanden und ihren Teamkameradinnen bei der 57:89-Niederlage deutlich die Grenzen aufgezeigt – im Kampf um den Klassenerhalt kein „Muss-Match“. Die Spiele mit Schlüsselcharakter folgen alle noch in den kommenden drei Wochen für die Towers!

Mit Papa als Trainer und Mama in der Mannschaft macht Basketball richtig viel Spaß!“

Die Korbjagd in der Kleinen Residenz feierte seit ihrer Gründung im Jahr 1950 viele Erfolge – der Bundesliga-Aufstieg 1969 und mehrere Deutsche Meisterschaften sind die bekanntesten. Ein weiteres Markenzeichen ist die familiäre Ausrichtung, so prägten den Basketballsport beim TV Kirchheimbolanden oft ganze Familien. Familie Bauer aus Bischheim schlägt ein neues großes Kapitel beim ältesten Pfälzer Basketballverein auf – Mutter Jessica und ihre Töchter Emma und Meike spielen gemeinsam in einer Mannschaft in der Basketball-Landesliga!

Weiterlesen