TVK Basketballabteilung stellt sich vor

Last Games

Sonntag, 25.11.2018
TVK U14m84
BBV Landau25
TVK U16m51
1. FC Kaiserslautern83
TVK U20m84
BBV Landau63
TVK U12mix93
SG TV Dürkheim-BB-Int. Speyer47
Samstag, 24.11.2018
TVK I69
SG Towers Speyer/Schifferstadt74
TVK II68
SG TV Dürkheim-BB-Int. Speyer III80
TVK Damen67
TV Dürkheim61

Der TVK

Turnverein Kirchheimbolanden

Ausrüster des TVK

Ausrüster des TVK

Änderungs-Log

Förderkreis Basketball stellt sich vor

Next Games

Sonntag, 16.12.2018
13:00 h
TVK U16m - TV 03 Ramstein

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK

Training aktuell

Samstag, 15.12.2018
Bitte TVK-Shortnews beachten!

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK
Rückrundenauftakt für TVK I
TVK I - TV Bad Bergzabern 2 92 : 83

TV Kirchheimbolanden empfängt am Samstagabend um 17 Uhr in der Sporthalle der Georg-von-Neumayer-Realschule den TV Bad Bergzabern II.
Um ein Haar wäre dem Aufsteiger aus der Kleinen Residenz am ersten Saisonspieltag die große Überraschung gelungen. Beim letztjährigen Vizemeister lagen die Kreisstädter lange vorne, hielten die Partie bis zum Schluss offen und unterlagen letztendlich nur knapp mit 57:65. Hätte das damals ersatzgeschwächte TVK-Team nicht so viele Chancen ausgelassen, wäre der Coup Wirklichkeit geworden. Die gute Leistung gleich am ersten Spieltag rief die Mannschaft um Trainerin Eva Krause-Lott mehrmals auf während der Hinrunde und oft - im Gegensatz noch zur ersten Aufgabe – mit Erfolg. Die TVK-Cracks haben gezeigt, dass das Saisonziel, der Klassenerhalt, bereits frühzeitig gesichert werden kann und dann in der nun beginnenden Rückrunde mit weiterhin gutem Verlauf eine dauerhafte Positionierung in der oberen Tabellenhälfte Realität werden kann. Die Regionalliga-Reserve des TV Bad Bergzabern ist diese Runde nicht unschlagbar – die Kurstadt-Korbjäger haben bereits mehrmals verloren und befinden sich daher aktuell auf dem Niveau des nordpfälzischen Turnvereins. Die Krause-Lott-Schützlinge wollen sich revanchieren für die Hinspiel-Niederlage und gleich zum Auftakt der zweiten Serie ein Zeichen für den weiteren Saisonverlauf setzen.

Quelle: Rheinpfalz